Wir stellen uns vor

Das Team des katholischen Kindergartens Dossenheim

St. Augustinus

 


In unserer Einrichtung können in 10 Gruppen 158 Kinder aufgenommen werden.


Besonderheiten unserer Einrichtung:

  • Seit 2010 werden in zwei Krippengruppen insgesamt bis zu 20 Kinder ab 12 Monaten bis 3 Jahren betreut
  • Ein warmes Mittagessen können bis zu 100 Kinder gegen einen Kostenbeitrag genießen
  • Unser Kindergartenchor "Die Augustinus Singmäuse", in dem gruppenübergreifend alle Kinder ab 4 Jahren mitmachen können
  • Unser im Jahre 2003 neu gestaltetes Außengelände mit verschiedenen Spielgeräte (darunter eine Vogelnestschaukel und eine Wasserpumpe), die für alle Gruppen täglich zugänglich ist.


Da seit dem 1. August 2013 für jedes Kind mit Vollendung des ersten Lebensjahres ein Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz besteht, sind wir verpflichtet, die Kinder nach ihrem Geburtsdatum bei uns aufzunehmen. Die Einteilung der Kinder in die Gruppen geschieht nach folgenden Kriterien:

  • freie Plätze in der Gruppe
  • größtmögliche Ausgewogenheit zwischen Jungen und Mädchen
  • Ausgeglichenheit der Altersspanne


Wir bemühen uns im Rahmen unserer Möglichkeiten Gruppenwünsche der Eltern zu berücksichtigen. Vorrang haben jedoch die Belange des Kindergartens. Unsere  Einrichtung  teilt  sich in zwei Gebäude auf, den "Altbau", das im  Jahre 1956 errichtete Hauptgebäude, und dem "Neubau". Im Altbau befinden sich vier Gruppenräume für die Kinder im Alter von drei Jahren  bis  zum  Schuleintritt,  ein Turnraum, ein Werkraum, ein Intensivraum, ein  Waschraum  mit  Kindertoiletten.  Ebenso  steht  uns  ein Materialraum, ein Mitarbeiterzimmer, eine Küche, sowie ein Büro zur Verfügung.  Im Neubau stehen den Kindern ab zwei Jahren zwei Gruppenräume, ein großer Flur, Kindertoiletten sowie eine Küche zur Verfügung. Im Obergeschoss befindet sich der Versammlungsraum (z.B. für den täglichen Stuhlkreis) und der Wickelbereich.

 

Unser Team

Die   Ausbildungszeit   unserer  Mitarbeiterinnen  zur  staatlich  anerkannten Erzieherin beträgt vier Jahre – drei Jahre sozialpädagogische Fachschule mit Praktika in pädagogischen Einrichtungen wie Kindergarten, Hort, Heim, u.ä., sowie ein Anerkennungsjahr in einer entsprechenden Einrichtung. Danach sind sie qualifizierte Fachkräfte.


Regelmäßig stattfindende Dienstbesprechungen und Supervisionen sind für uns wichtige Voraussetzungen, um unsere pädagogische Arbeit abzustimmen, zu reflektieren und uns gegenseitig zu unterstützen. Teamfortbildungen gewährleisten einen aktuellen Wissenstand aller Mitarbeiterinnen über pädagogische Themen und sind wichtig für uns, um in unserer Arbeit flexibel zu bleiben.

Aktivitäten, die den gesamten Kindergarten betreffen, z.B.:

  • Öffentlichkeitsarbeit,
  • Feste im Jahreskreis werden im Großteam geplant.
  • Die Mitarbeiterinnen arbeiten in ihren jeweiligen Gruppen eng zusammen und entwickeln gemeinsame Themen, die auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder abgestimmt sind.
  • Regelmäßige Treffen der Kolleginnen außerhalb der Arbeitszeit fördern den persönlichen Kontakt untereinander.